Stoßwellentherapie

An unserem Praxisstandort in Gersthofen bieten wir Ihnen u.a. die Stoßwellentherapie (Extrakorporale Stoßwellentherapie, kurz ESWT) als eine moderne und wirkungsvolle Alternative zu vielen Operationen an.

Bei der Stoßwellentherapie handelt es sich um eine etablierte und durch zahlreiche wissenschaftliche Studien nachgewiesene Methode zur Behandlung von vielen, insbesondere entzündlichen, Sehnenansatz- und Gelenkserkrankungen. Dazu gehören:

  • Tennis- und Golfer-Ellenbogen (Epikondylitis ulnaris et radialis)
  • Schulterbeschwerden, insbes. Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
  • Achillessehnenentzündung (Achillodynie)
  • Entzündungen der Ferse, mit und ohne Fersensporn (Plantarfasciitis)
  • Schleimbeutelentzündungen der Gelenke (Bursitis).

 

Die Stoßwellentherapie wird aber auch zur Behandlung von verzögerten Knochenheilungsprozessen (Pseudoarthrosen) und bei manchen chronischen Wundheilungsstörungen angewendet.

 

Auch führen wir weiterführende Untersuchungen durch. Dazu gehören:

  • Labortests
  • Ultraschalldiagnostik
  • Elektroenzephalografie (EEG)
  • Elektromyografie (EMG)
  • Elektroneurografie (ENG) einschließlich F-Wellen Diagnostik und H-Reflex, also die Untersuchung der Nervenaktivität
  • Somatosensorisch Evozierte Potenziale der Arm- und Beinnerven
  • Untersuchung der langen und zentralen Nervenbahnen (visuell und akustisch evozierte Potenziale)
  • Dopplersonographie der extra- und intrakraniellen hirnversorgenden Arterien 

 

Durch diese Untersuchungen können mögliche neurologische Beeinträchtigungen, wie die Alzheimer-Erkrankung und andere Demenzen, das Parkinson-Syndrom und Multiple Sklerose (MS) erkannt werden.

Definition und Durchführung

Mithilfe eines Stoßwellengerätes werden Schallwellen erzeugt und mit zunehmender Energie an die betroffene Stelle weitergeleitet. Dabei werden eine Reihe biomedizinischer Prozesse angeregt:

  • Stimulation des Gewebes
  • Verbesserung der lokalen Durchblutung und des Zellstoffwechsels und somit der Regeneration an sich
  • Reduktion der Schmerzempfindlichkeit

Stoßwellen sind energiereiche mechanisch-akustische Wellen, die wasserhaltiges Gewebe oder Wasser ohne Wirkungsverlust durchdringen können. Elastische Gewebe, wie Muskeln und Fettgewebe, leiten diese kurzen Wellen ebenfalls weiter. Er mit dem Auftreffen der Stoßwellen auf einen festen Gewebebestandteil, z.B. Kalkablagerungen an Gelenken und Sehnen, entlädt sich die Energie die Stoßwelle und bewirkt eine mechanische Zerstörung des Fremdkörpers.

Die Stoßwellentherapie hat nur wenige Nebenwirkungen und ist im Vergleich zu anderen nicht-operativen Behandlungsformen, wie z.B. Kortison-Spritzen, risikoarm. Aus unserer Sicht ist sie ein unverzichtbarer Teil des orthopädischen Therapiespektrums.

Die Stoßwellentherapie wird nicht bei Schwangeren, bösartigen Tumorarten oder Gerinnungsstörungen angewandt.

Die Stoßwellentherapie wird in unseren Praxisräumen ambulant durchgeführt. Sobald Sie sich in einer bequemen Position befinden, wir das Stoßwellengerät auf die zu behandelnde Stelle eingestellt und ausgerichtet. In der Regel werden 3-5 Behandlungen mit dem Stoßwellengerät in zuvor festgelegten Zeitabständen empfohlen. Eine Behandlungseinheit dauert durchschnittlich ca. 20 Minuten. Wir empfehlen zusätzlich weitere physikalische Maßnahmen, wie z.B. Krankengymnastik oder Dehnübungen.

Die Stoßwellentherapie gehört noch nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen und wird daher als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) angeboten. Die Kosten betragen 50€ pro Sitzung.

Standorte

Gersthofen

Ihr Partner für Ihre Hände und Füße, Sportorthopädie, allgemeine Orthopädie und ambulante Operationen.

So finden Sie uns

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Mehr dazu im Datenschutz

Hessing verwendet Cookies, um die Inhalte der Website optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Datenschutz­erklärung.